Workshops 2019

Winter 2019

Der Rollrucksack-Workshop

19./20. Januar 2019

Sa und So 10-17 Uhr

 

Nähe dir deinen praktischen Alltags-Begleiter selbst und passe ihn deinen Ansprüchen genau an. Innentaschen, Laptop-Fach, Schlaufen fürs Fahrradschloß, Gepäckträgeraufhängung etc. so viel wie du brauchst. Das Material bestimmst du: wasserdicht, robust, feines Stöffchen oder upgecyceltes Leder aus Opi's alter Jacke - so wird der Rucksack ein Unikat und Lieblingsstück.

 

Um einen Rucksack mit all seinen Extras fertig zu nähen, brauchst du zwei Tage - es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen. Du nimmst nicht nur einen super ausgestatteten Rucksack mit, sondern auch das Wissen, wie du ihn nähen kannst.

Der Legginsworkshop

 

Samstag und/oder Sonntag
2. und/oder 3. Februar, 10-18 Uhr

 

Wer kann schon ohne sie? Die beste Erfindung der Welt! Und das schönste daran: Jede*r kann sie ganz einfach selber machen und dabei völlig ausflippen oder auch nicht!

Lust auf eine bunte Samt-Leggings? Oder doch lieber eine schwarze Alltags-Leggins? Kein Problem! Wir gestalten zusammen deine neue Lieblings-Leggins!

Ihr könnt euch für Samstag oder Sonntag anmelden. Ein WS-Tag ist ausreichend.

Kleidertausch

 

So, 17. Februar 15-18 Uhr

 

Dein Kleiderschrank gähnt vor Leere oder platzt aus allen Nähten? Super! Alt aber schick, zugroßzuklein aber fein, vernachlässigt aber fesch:

Das alles kannst du an Klamotten mitbringen und dich im Gegenzug durch den Kleidungsfundus der anderen wühlen. Anprobieren, für gut befinden, behalten und dich nebenbei in der Sofaecke an Speisen und Getränken laben. Infos zu Arbeitsbedingungen von Näher_innen und fairen Alternativen gibt's nebenbei. Bitte bringe eine übersichtliche Anzahl an gut erhaltenen Kleidungsstücken mit, die anderen auch noch gefallen könnten. Und dann ab ins Gewühl!

 

Spendenempfehlung von 1-2 € für die Arbeit der Nähwerkstatt

Tag der offeneren Tür

 

Do, 21. Februar

15-20 Uhr

 

Die Kabutze öffnet ihre Pforten zum Tag der offeneren Tür.

Lernt unsere Mehrgenerationen Werkstatt kennen. Pfaff, Juki, Mauser. Zwischen 98 und 2 Jahren sind unsere Nähmaschinen alt und ob Gradstich oder Overlock oder die neuesten Stichprogramme, dass alles zeigen wir euch.

Danach könnt ihr euch direkt in einen Miniworkshop stürzen, in dem wir euch zeigen, wie mensch mit kleinen Tricks großes bewirken kann... naja übertreiben wir mal nicht.
Übertrieben wird aber unsere Kuchenauswahl. Es ist ja schließlich Tag der offeneren Tür!

KleiderRock und Recycleworkshop

Samstag 2. März

10-18 Uhr

 

Ein Jerseykleid oder ein Wollrock. Oder andersrum! Gefertigt aus stretchigen Stoffen wie Jersey oder anderen Strickwaren, wirst du es Richtung Frühling tragen. Kurze oder lange Ärmel, Träger, bunt verspielt oder einfarbig. Der Schwerpunkt liegt auf der Wiederverwendung alter Jersey-Stoffe. Babette Gibb zeigt dir, wie du mit dem Stoff um- und beim Nähen vorgehst.

 

Textile Collagen & Applikation

 

Sa+So 9./10. März
10-17 Uhr

 

Ob Katze, Eule, die Schwiegermutti oder geometrisches Muster – wir fertigen textile Collagen und nähen daraus die schönsten Dekokissen der Welt!

Dieser Workshop zeigt dir, wie du aus alten Stoffreste, Klamotten und Plastikfolie zu tollen Bildideen kommst und durch Nähen, Sticken, Applizieren und Recyclen zu deinem einzigartigen Kissen kommst. Der Workshop wird geleitet von der Textilkünstlerin Pauline Stopp.

Du kannst nur einen oder beide Tage teilnehmen. Um verschiedene Techniken probieren zu können empfehlen wir zwei Tage.

 

Drucken mit Lavendelöl

 

Sa, 30. März

11-16 Uhr

 

Komm zur offenen Druckwerkstatt und lerne mit uns wie man Fotos mithilfe von Lavendelöl auf Textilien übertragen kann. Drucke deine Motive dafür vorher mit einem Laserdrucker aus. Am Besten eignet sich heller Baumwollstoff, weil die Drucke nicht deckend sind.

Lasst uns zusammen experimentieren und schöne Druckerzeugnisse erstellen!

Mitmachen auf Spendenbasis

Frühjahr 2019

Alte Hose – neuer Rock

 

Sa & So 6./7. April

11-18 Uhr

 

Die Lieblingsjeans passt nicht mehr? Knielochbeißer oder Fleckenzwerge haben das ihre getan? Sei nicht traurig, schnapp sie Dir (und am besten noch eine zweite dazu) und nähe einen Ballonrock daraus, mit vielen Taschen dran, oben bequem mit Bündchen und durch den Schnitt bestens fahrradtauglich. Viele Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, gerade Nähte mit der Nähmaschine reichen, dafür ist kreativer Ideenaustausch wichtiger.
Antje von "Stroh wird Gold" hat Erfahrung in der Upcycling-Materie und unterstützt dich mit ihrer Expertise.
Schnitt und Zubehör (Bündchen in gängigen Farben) gibt's auf Wunsch als Paket für 10€ im Kurs.

FASHION REVOLUTION AKTIONSWOCHE

24. - 28. April

 DAS GANZE PROGRAMM HIER

 

 Mittwoch

13 Uhr Aktion am Fischmarkt
Rana Plaza Gedenktag

 

Donnerstag
15 Uhr  Workshop Stoffbinden nähen

19 Uhr  Ausstellungseröffnung & Präsentation

"Zwischenfutter: Handgenähte Geschichten"

mit Künstlerin Jessica Espinoza (Barcelona / Santiago de Chile)

 

Freitag

14 - 16 Vortrag Solidarität unter Arbeiter_innen mit Michael Fütterer (TIE)

16.30 Uhr  Präsentation Nähkollektiv ReSew aus Kiew, Ukraine

19 Uhr  Vortrag "Mode Made in Osteuropa - Europes Sweatshops?"
mit Fabienne Winkler von der Kampagne für saubere Kleidung

 

Samstag

11 - 14 Uhr  Aktionsworkshop textile Protestformen

15 - 19 Uhr Workshop mit Jessica Espinoza

22 Uhr Partyyyyyyyyyyyyyyyyy

 

Sonntag

12 Uhr veganes Mitmachbrunch

13 Uhr Workshop feministisches Sticken

 

Vortrag & Diskussion
Widerspruch oder Möglichkeit?

Nachhaltigkeit und Elektronische Textilien

 

Freitag 10. Mai,

19 Uhr

 


Elektronische Textilien, smart textiles, wearables – Was bringen uns diese neuen Technologien und Materialien für einen Nutzen, welche gesellschaftliche Veränderung können sie bewirken, wie können sie unseren Alltag revolutionieren?
Hannah Perner-Wilson und Mika Satomi (Kobakant) stellen seit 2009 in ihrem Dokumentationsblog “How to get what you want” alle erdenklichen Anleitungen rund um elektronische Textilien open source zum Nachmachen zur Verfügung.


Letztes Jahr haben Kobakant in Berlin ein Jahr lang eine Schneiderei für elektronische Textilien betrieben. Bei dem künstlerischen Experiment fragten Kobakant ihre Kund_innen hartnäckig “Was wollen wir von Technologie?” und provozierten so Antworten und Einblicke, die über die Erzeugung neuer Konsumbedürfnisse und Selbstoptimierungs-Technologie hinaus gehen.
Doch was, wenn unsere Antwort ist: eine ökologisch verantwortungsvolle menschenwürdige Textilproduktion? Ist es ein Widerspruch in sich durch neue technische Materialien eine nachhaltigere Produktion zu erreichen oder ermöglichen diese uns erst Wege zu gehen, die vorher nicht denkbar waren?


Neben ihren Erfahrungen mit Handwerk und Elektronik (Crying Dress, Kit-of-No-Parts), Programmierhandschuhen (Opens Source Datagloves, Mimu Gloves) oder den Bestellungen bei KOBA, gibt Hannah einen Einblick in die Vielfalt der E-Textile Materialien, was man als Maker über seine Materialien wissen kann und wie man zu diesem Wissen gelangt.

 

Eintritt frei

ALWAYS ON Werkzeugschürzentasche

 

Sa & So 11./12.Mai -
10-18 Uhr

“With my tools at hand I pay attention to things I’ve never seen before”

Ob Künstler, Hackerin, Tischler oder Designer_in: In diesem Workshop zeigt dir Hannah vom Künstlerinnenkollektiv Kobakant, wie du eine Version der ALWAYS ON Werkzeugschürzentasche an deine eigenen Werkzeuge anpassen kannst. Das einfache Design bietet Platz für kleine bis mittelgroße Werkzeuge und ermöglicht es dir, diese über die Grenzen der Werkstatt/ des Ateliers hinaus nach draußen in die Welt zu tragen.
Kombiniert mit deinem persönlichen Licht aus recycelten Fahrradlichtern, alten Elektronikteilen und e-textile Material, wie leitfähigen Fäden und optischen Fasern, bist du gewappnet für neue Abenteuer und Inspirationen.

 

Plusea Unzip Tool Apron

Flickr Galerie zur Always On Apron

Kobakant Veranstaltungsseite

Unterwäsche Nähworkshop
Offen für alle Geschlechter

 

Samstag 18. Mai

Sonntag 19. Mai
10-18 Uhr

 

Hipster oder Boxer - welcher Typ bist Du? Ganz egal ob Du es lieber eng anliegend oder weit magst - in diesem Workshop lernst du Deine Unterwäsche selbst zu nähen. Anhand mitgebrachter Lieblingsmodelle erstellen wir den Schnitt für Deinen Super-Schlüpper. Als Material dienen alte upcycelte Shirts und Hemden oder neuer Stretch-Jersey. Zum Schluss kann noch verziert werden mit Gummi, Schleifen und Rüschen. Samstag Slips, Sonntag Boxer- und Retroshorts. Offen für alle Geschlechter - ob Riot Grrrl, Transdiva oder Gigolø!

Außerdem kannst du in dem Workshop an beiden Tagen super einfache und bequeme "Binder" aus starkem elastischem Stoff nähen, um deine Brust flacher wirken zu lassen.

 

Freiplätze

Der Workshop findet statt im Rahmen der Aktionstage gegen Homo/Inter/Transphobie. Deswegen gibt es einige Freiplätze, die bevorzugt queeren, Inter- und Transpersonen zur Verfügung stehen. Gutscheine findet ihr im Flyer der Aktionswochen.
Meldet euch trotzdem hier an!

 

Zum Hintergrund:
Die klassischen Geschlechterrollen von Mann und Frau fühlen sich für viele Menschen nicht passend an. Ob Menschen die sich als Trans* verstehen, Menschen deren Geschlechtsmerkmale nicht so eindeutig sind wie die Medizin es sich wünscht oder Leute, die die zweigeschlechtliche Norm als eine gesellschaftliche Konstruktion ablehnen und sich davon frei machen wollen. Leider sind solche Lebensentwürfe oft immernoch Diskriminierungen ausgesetzt. Wir wollen euch stattdessen bestärken eure Geschlechtsidentität so zu leben wie ihr wollt! Und wie geht das besser als mit schicker Unterwäsche, die deinem Körper wirklich passt!

Plastikfrei im Haushalt

 

25. Mai
Samstag
10-18 Uhr

Kein Bock mehr auf Plastik auf Haar & Haut? Mach deinen Haushalt plastikfrei und näh mit uns Wattepads, Waschlappen, Stoffbinden und den passenden Kulturbeutel in dem du alles transportieren kannst.
Auch deine Küche befreien wir vom Plastik und nähen zusammen Spülschwämme, Obst- und Gemüsenetze, Stoffservietten, Abdeckhauben und einen praktischen Lunchbag. Als Ersatz für Frischhaltefolie kannst du schicke Wachstücher aus deiner alten Lieblingsgardine herstellen.
Alles ohne Mikroplastik, Plastikverpackungen und Ressourcenverschwendung.

Bitte alte Handtücher und Gemüsenetze mitbringen.

Ruhig mal hängen lassen

 

Samstag
22.Juni
10 - 18 Uhr

Willst du im Sommer mal so richtig ausspannen, dir die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und mit 'ner Limo in der Hand rumschaukeln? Näh dir bei uns deine super bequeme Hängematte selbst. In der Farbgestaltung hast du freie Wahl, ganz nach deinen Vorlieben - nur stabil sollte es sein. Aus Spezialstoffen kannst du eine ultraleichte und kleine zum mitnehmen auf Festivals und Reisen nähen. Mit geraden Nähten ist dieses Teil perfekt für Anfänger_innen. Noch ein paar große Ösen oder Gestänge rein, Schnüre geflochten - fertig.

 

„Make Your Tech and Wear It Too“

 

 Performance Lecture

 

Freitag

1. November

19 Uhr

Kabutze

 

Geschichten einer e-textile Schneiderin

 

Hannah vom Künsterinnenkollektiv Kobakant aus Berlin gibt eine Einführung in Materialkunde, Werkzeug, Fertigkeiten und Energiequellen für elektronische Textilien. Sie beschäftigt sich seit 13 Jahren mit dem Thema und experimentiert mit neuen Materialien, weichen Stromkreisen und textilen Sonsoren. Dabei entstehen Kreationen wie textile Lautsprecher, LED-Kostüme und Pullis mit elektromagnetischen Sensoren.

 

Die Vorstellung Technologien der Zukunft als rein maschinelle Konstrukte zu betrachten ist weit verbreitet. Mit ihrer Arbeit möchte sie das andere Ende des Spektrums bedienen und zeigen, dass die Arbeit mit elektronischen Textilien ein prozessorientiertes Kunsthandwerk ist, fernab von industrieller Massenproduktion. Dabei orientiert sich sich an der Philosophie von Möbeldesigner und Design-Theoretiker David Pye.

 

Eintritt frei!

 

“Make your tech and wear it too”

 

immerDabei: Werkzeugschürzentasche mit E-Textile Funktion

 

Samstag & Sonntag
2.+3. November
10 - 18 Uhr

 

“With my tools at hand I pay attention to things I’ve never seen before"

 

Ob Künstler, Hackerin, Tischler oder Designer_in: In diesem Workshop zeigt dir Hannah vom Künstlerinnenkollektiv Kobakant, wie du eine Version der immerDabei Werkzeugschürzentasche an deine eigenen Werkzeuge anpassen kannst. Das einfache Design bietet Platz für kleine bis mittelgroße Werkzeuge und ermöglicht es dir, diese über die Grenzen der Werkstatt/ des Ateliers hinaus nach draußen in die Welt zu tragen. Kombiniert mit deinem persönlichen Licht aus recycelten Fahrradlichtern, alten Elektronikteilen und e-textile Material, wie leitfähigen Fäden und optischen Fasern, bist du gewappnet für neue Abenteuer und Inspirationen.

 

Bitte als Kommentar angeben, welchen Preis ihr zahlt!

Verdiener_in oder
Nichtverdiener_in (Hartz, Studis, Schüler_in und andere Prekäre)

 

Fotos (c)Kobakant

 

80,00 €
anmelden
  • keine Plätze mehr vorhanden