Neuigkeiten

Aktuelle Infos auch bei Facebook

Gemeinsam Online Atemschutzmasken nähen

 

 

Am Freitag den 03.03.20 von 12h- 13:30h könnt ihr mit uns gemeinsam per Videolive-Schaltung Atemmasken nähen.

Ihr benötigt lediglich eine Nähmaschine zu Hause.

 

Falls ihr keine habt, könnt ihr euch bei uns eine leihen (per Email: info@kabutze-greifswald.de).

 

Stoff wird ab 11h VOR der Kabutze ausliegen zum Mitnehmen.

 

Der Link für die Videoliveschaltung ab 11:50h hier:

 

Wir freuen uns auf euch.

 

Mi

01

Apr

2020

Nähmaschinen ausleihen

Liebe Nähfans und solche die es noch werden wollen,

 

wir verleihen unsere Nähmaschinen!

 

Wir haben in unserem Lager einige ältere aber sehr robuste Modelle, die wir für die Nutzung zuhause für 5-10 Euro Spende am Tag verleihen würden.

 

Hast du Intresse? Dann melde dich bei uns!

 

info@kabutze-greifswald.de

 

Fr

20

Mär

2020

Atemschutzmaske selber nähen

Die Stadt Essen hat eine Nähanleitung zu einer Behelf-Mund-Nasen-Schutzmaske herausgegeben.

Das Tragen eines Behelf-Mund-Nasen-Schutz kann die Verteilung von Tröpfchen in die Umgebung und auf Kontaktpersonen verhindern. Dieser selbstgenähte Behelf-Mun-Nasen-Schutz entspricht nicht dem genormten Mund-Nasen-Schutz und dient lediglich als Hilfsmittel. Wir wollen euch die Anleitung gerne zum Nachnähen zur Verfügung stellen.

 

Nähanleitung Behelfs-Mund-Nasen-Schutzmaske
Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Fe
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Mo

16

Mär

2020

Corona Krise - Kabutze bleibt geschlossen

Um die Weiterverbreitung des Corona Virus einzudämmen, haben wir uns entschieden, die Kabutze in nächster Zeit zu schließen. Das heißt, Öffnungszeiten, die BillardButze, Nähkurse und Workshops fallen aus. Solltet ihr euch schon für einen unserer Workshops angemeldet haben, bekommt ihr demnächst eine Mail von uns. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da wir auf Spenden und Kurseinnahmen angewiesen sind, wir sie aber dennoch für wichtig und sinnvoll halten. Wir freuen uns riesig über jede Unterstützung in Form einer Spende, um unsere Miete zahlen zu können.

 

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Kabutze e.V.
IBAN: DE50 1505 0500 0102 0715 00
BIC: NOLADE21GRW

 

Wir hoffen sehr, dass wir bald wieder für euch öffnen können und senden euch solidarische Grüße

 

Euer Kabutze Team

Di

12

Nov

2019

Donnerstag: Vortrag "Warum brauchen wir ein Lieferkettengesetz?"

 

Donnerstag 14. November,
19 Uhr

Koeppenhaus,  Bahnhofstraße 4 – 5 Greifswald

 

Inhalte

  • Die Lieferkette von Kleidung,
    Dr. Bettina Musiolek, Europa Ost-Koordinatorin der Kampagne für Saubere Kleidugn, Eine Welt Netzwerk Sachsen 
  • Wie arbeitet die  Kampagne für Saubere Kleidung?
    Waltraud Waidelich, Frauenwerk der Nordkirche, Trägerkreis Kampagne für Saubere Kleidung
  • Wieso brauchen wir ein Lieferkettengesetz?
    Fabienne Winkler, Eine Welt Netzwerk Sachsen, Trägerkreis Kampagne für Saubere Kleidung
  • Fragen und Diskussion

 

Trotz Überstunden reichen die Löhne nicht, marode Fabrikgebäude, Diskriminierung, unrechtmäßige, plötzliche Entlassungen - all das gehört zum Alltag vieler Arbeiter*innen weltweit. Modekonzerne setzen sich nur zögerlich für menschenwürdige Bezahlung von Näherinnen ein, besagt die neueste Studie der Kampagne für Saubere Kleidung.

 

Wir fordern, dass Unternehmen endlich gesetzlich dazu verpflichtet sind, auch in ihren Auslandsgeschäften Menschen- und Arbeitsrechte zu achten. Haben doch bisher Opfer von Menschenrechtsverstößen durch Unternehmen keine ausreichenden Möglichkeiten, ihre Rechte einzuklagen, während Konzerne häufig weitreichende Sonderrechte genießen. Das muss sich ändern! Setzt euch mit uns für ein verbindliches Lieferkettengesetz ein!

 

Eine Veranstaltung der Nähwerkstatt Kabutze in Kooperation mit der Kampagne für saubere Kleidung und dem Frauenwerk der Nordkirche

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des BMZ, durch den Katholischen Fonds, die Stiftung Nord-Süd-Brücken, mit Mitteln des evangelischen kirchlichen Entwicklungsdienstes.

 

Initiative Lieferkettengesetz - Unterzeichnet die Petition!

 

Eintritt frei!

 

 

Sa

02

Nov

2019

Always On: Werkzeuggürteltasche mit E-textile Funktion

Die an diesem Wochenende unter Hannahs Anleitung entstandenen Gürteltaschen sind individuell angepasst an die jeweiligen Werkzeuge der Besitzer*innen. Drei unterschiedliche Größen, sowie speziell gearbeitete Innenfächer ermöglichen, alle Werkzeuge unterzubringen, die in verschiedenen Situationen gebraucht werden. Ob Fahrradwerkzeug, Nähwerkzeug, Alltagswerkzeug oder Kamerequipment…

 

 

Hannah ist Teil des Künstlerinnnenkollektivs Kobakant und beschäftigt sich seit 2006 mit der Verarbeitung von elektronischen Komponenten in Zusammenhang mit Textilien. Diese Arbeit ist als Teil mit in den Workshop eingeflossen und es wurden einfache Beispiele gezeigt, wie kleine LED-Lichter mit elektrisch leitendem Garn in Textilien eingearbeitet werden können.

 

 

Spannend ist außerdem der Ansatz, der Hannah dazu gebracht hat, sich mit dem Thema „Werkzeuge“ auseinanderzusetzen. Bei ihr kommt die Idee zu transportablen Werkstätten von der Frage, wie sich die eigene Werkpraxis und Wahrnehmung verändern, wenn das eigene Werkzeug auch an ungewöhnliche Orte mitgenommen werden kann. Vieles wird dadurch möglich – Auseinandersetzung mit Materialien, Ins-Gespräch-Kommen mit interessierten Menschen und auch eine Veränderung der eigenen Arbeitsweisen.

 

Alle Fotos von Hannah findet ihr hier.

 

 

Mehr zu sehen von Hannahs Arbeiten gibt’s hier:

 

 

http://howtogetwhatyouwant.at/

http://www.kobakant.at/

http://wsp.plusea.at/

 

 

Mi

01

Apr

2020

Nähmaschinen ausleihen

Liebe Nähfans und solche die es noch werden wollen,

 

wir verleihen unsere Nähmaschinen!

 

Wir haben in unserem Lager einige ältere aber sehr robuste Modelle, die wir für die Nutzung zuhause für 5-10 Euro Spende am Tag verleihen würden.

 

Hast du Intresse? Dann melde dich bei uns!

 

info@kabutze-greifswald.de

 

Fr

20

Mär

2020

Atemschutzmaske selber nähen

Die Stadt Essen hat eine Nähanleitung zu einer Behelf-Mund-Nasen-Schutzmaske herausgegeben.

Das Tragen eines Behelf-Mund-Nasen-Schutz kann die Verteilung von Tröpfchen in die Umgebung und auf Kontaktpersonen verhindern. Dieser selbstgenähte Behelf-Mun-Nasen-Schutz entspricht nicht dem genormten Mund-Nasen-Schutz und dient lediglich als Hilfsmittel. Wir wollen euch die Anleitung gerne zum Nachnähen zur Verfügung stellen.

 

Nähanleitung Behelfs-Mund-Nasen-Schutzmaske
Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Fe
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Mo

16

Mär

2020

Corona Krise - Kabutze bleibt geschlossen

Um die Weiterverbreitung des Corona Virus einzudämmen, haben wir uns entschieden, die Kabutze in nächster Zeit zu schließen. Das heißt, Öffnungszeiten, die BillardButze, Nähkurse und Workshops fallen aus. Solltet ihr euch schon für einen unserer Workshops angemeldet haben, bekommt ihr demnächst eine Mail von uns. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da wir auf Spenden und Kurseinnahmen angewiesen sind, wir sie aber dennoch für wichtig und sinnvoll halten. Wir freuen uns riesig über jede Unterstützung in Form einer Spende, um unsere Miete zahlen zu können.

 

Spendenkonto:

Kontoinhaber: Kabutze e.V.
IBAN: DE50 1505 0500 0102 0715 00
BIC: NOLADE21GRW

 

Wir hoffen sehr, dass wir bald wieder für euch öffnen können und senden euch solidarische Grüße

 

Euer Kabutze Team

Di

12

Nov

2019

Donnerstag: Vortrag "Warum brauchen wir ein Lieferkettengesetz?"

 

Donnerstag 14. November,
19 Uhr

Koeppenhaus,  Bahnhofstraße 4 – 5 Greifswald

 

Inhalte

  • Die Lieferkette von Kleidung,
    Dr. Bettina Musiolek, Europa Ost-Koordinatorin der Kampagne für Saubere Kleidugn, Eine Welt Netzwerk Sachsen 
  • Wie arbeitet die  Kampagne für Saubere Kleidung?
    Waltraud Waidelich, Frauenwerk der Nordkirche, Trägerkreis Kampagne für Saubere Kleidung
  • Wieso brauchen wir ein Lieferkettengesetz?
    Fabienne Winkler, Eine Welt Netzwerk Sachsen, Trägerkreis Kampagne für Saubere Kleidung
  • Fragen und Diskussion

 

Trotz Überstunden reichen die Löhne nicht, marode Fabrikgebäude, Diskriminierung, unrechtmäßige, plötzliche Entlassungen - all das gehört zum Alltag vieler Arbeiter*innen weltweit. Modekonzerne setzen sich nur zögerlich für menschenwürdige Bezahlung von Näherinnen ein, besagt die neueste Studie der Kampagne für Saubere Kleidung.

 

Wir fordern, dass Unternehmen endlich gesetzlich dazu verpflichtet sind, auch in ihren Auslandsgeschäften Menschen- und Arbeitsrechte zu achten. Haben doch bisher Opfer von Menschenrechtsverstößen durch Unternehmen keine ausreichenden Möglichkeiten, ihre Rechte einzuklagen, während Konzerne häufig weitreichende Sonderrechte genießen. Das muss sich ändern! Setzt euch mit uns für ein verbindliches Lieferkettengesetz ein!

 

Eine Veranstaltung der Nähwerkstatt Kabutze in Kooperation mit der Kampagne für saubere Kleidung und dem Frauenwerk der Nordkirche

Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des BMZ, durch den Katholischen Fonds, die Stiftung Nord-Süd-Brücken, mit Mitteln des evangelischen kirchlichen Entwicklungsdienstes.

 

Initiative Lieferkettengesetz - Unterzeichnet die Petition!

 

Eintritt frei!

 

 

Sa

02

Nov

2019

Always On: Werkzeuggürteltasche mit E-textile Funktion

Die an diesem Wochenende unter Hannahs Anleitung entstandenen Gürteltaschen sind individuell angepasst an die jeweiligen Werkzeuge der Besitzer*innen. Drei unterschiedliche Größen, sowie speziell gearbeitete Innenfächer ermöglichen, alle Werkzeuge unterzubringen, die in verschiedenen Situationen gebraucht werden. Ob Fahrradwerkzeug, Nähwerkzeug, Alltagswerkzeug oder Kamerequipment…

 

 

Hannah ist Teil des Künstlerinnnenkollektivs Kobakant und beschäftigt sich seit 2006 mit der Verarbeitung von elektronischen Komponenten in Zusammenhang mit Textilien. Diese Arbeit ist als Teil mit in den Workshop eingeflossen und es wurden einfache Beispiele gezeigt, wie kleine LED-Lichter mit elektrisch leitendem Garn in Textilien eingearbeitet werden können.

 

 

Spannend ist außerdem der Ansatz, der Hannah dazu gebracht hat, sich mit dem Thema „Werkzeuge“ auseinanderzusetzen. Bei ihr kommt die Idee zu transportablen Werkstätten von der Frage, wie sich die eigene Werkpraxis und Wahrnehmung verändern, wenn das eigene Werkzeug auch an ungewöhnliche Orte mitgenommen werden kann. Vieles wird dadurch möglich – Auseinandersetzung mit Materialien, Ins-Gespräch-Kommen mit interessierten Menschen und auch eine Veränderung der eigenen Arbeitsweisen.

 

Alle Fotos von Hannah findet ihr hier.

 

 

Mehr zu sehen von Hannahs Arbeiten gibt’s hier:

 

 

http://howtogetwhatyouwant.at/

http://www.kobakant.at/

http://wsp.plusea.at/

 

 

Offene Nähwerkstatt Kabutze

 

In der Kabutze kannst du Alltagsprobleme an deiner Kleidung reparieren oder kleine und große Nähprojekte in Angriff nehmen – ein wenig Näherfahrung ist dabei hilfreich, aber kein Muss. Ehrenamtlich Engagierte aus unserem Team geben dir Hilfe zur Selbsthilfe.

Ob Einsteiger oder Profi, die Werkstatt ist für alle da – Offene Nähwerkstatt eben!

 

Öffnungszeit: Dienstag 14-18 & Donnerstag 16-20 Uhr

 

Wir sind eine gemeinnützige Initiative und unser Team arbeitet ehrenamtlich.

Für die Nutzung der Werkstatt empfehlen wir eine Spende von 3 - 6 € die Stunde für den Erhalt der Kabutze.

 

Willst du mitmachen?

Wir treffen uns jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 19.30 Uhr zum Plenum. 

Mitmachen!

 

Noch aktuellere Infos gibt's hin & wieder bei facebook.